Briefwahl zur Kommunalwahl 2020 in Schwalmtal – so geht’s

Wenn du am 13. September 2020 zur Kommunalwahl nicht in Schwalmtal bist oder einfach keine Lust hast ins Wahllokal zu gehen, kannst du Briefwahl beantragen. Briefwahl bedeutet, dass du vorab die Wahlunterlagen per Post zugeschickt bekommst. So kannst du dann bereits vor dem Wahlsonntag deine Kreuze setzen und diese ganz bequem in den nächsten Briefkasten werfen. Das Porto übernimmt sogar die Gemeinde Schwalmtal für dich, so dass hier keine Kosten für dich entstehen. Du kannst deine Wahlunterlagen aber auch direkt bei der Gemeinde am Rathaus in den Briefkasten werfen.

Die Beantragung der Briefwahlunterlagen kann wahlweise per Brief oder direkt Mail an die Gemeinde Schwalmtal erfolgen. Wie du Briefwahl per Post beantragst, wird in deiner Wahlbenachrichtigung erklärt, die du vorab per Post bekommst.

Die Wahlbenachrichtigungen werden ab dem 12. August 2020 zugestellt werden. Ab dann haben alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger in Schwalmtal die Möglichkeit, bereits vor dem eigentlichen Wahltermin am 13.09.2020 direkt im Wahlbüro zu wählen oder persönlich, schriftlich oder über das Internet (www.schwalmtal.de) die Briefwahlunterlagen zu beantragen. Der Link für die Online-Beantragung der Briefwahl über die Homepage wird ebenfalls am 12.08.2020 freigeschaltet.

Für die Teilnahme an der Wahl per Briefwahl ist ein Antrag erforderlich. Einen solchen Antrag kann man formlos, schriftlich, elektronisch oder persönlich im Wahlamt stellen. Dieser sollte allerdings folgende Angaben enthalten:

– Vor- und Familienname
– Geburtsdatum
– Wohnanschrift, ggfs. eine abweichende Versandanschrift

Briefwahl kann grundsätzlich bis zum 11. September 2020, 18.00 Uhr beantragt werden! Für die Entgegennahme eines Wahlscheins für eine andere Person wird eine schriftliche Vollmacht benötigt.

Auf den letzten Drücker?

Deine Briefwahl-Stimmen zählen übrigens genauso wie eine Stimme im Wahllokal. Wichtig ist nur, dass dein Brief bis Sonntag 13. September 2020, 16 Uhr, im Wahlamt bei der Gemeinde Schwalmtal ankommt. Falls du vergisst deine Wahlunterlagen rechtzeitig in den Briefkasten zu werfen, kannst du übrigens mit deinen Briefwahlunterlagen auch ganz normal wählen gehen – dann allerdings im Wahlbüro im Rathaus. Wichtig ist nur, dass du deine Briefwahlunterlagen mitbringst, da die Wahlhelfer*innen dich schon von der Wahlliste gestrichen haben und du ansonsten nicht mehr wählen kannst.

Ergebnisse verfolgen

Solltest du die Ergebnisse der Wahl auf der Website des KRZN (Kommunales RechenZentrum Niederrhein) verfolgen, zählt deine Stimme übrigens in einen anderen Wahlbezirk. Jeder physische Wahlbezirk hat noch ein Briefwahlpendant. Diesen findest du auf der Website des KRZN indem du die 0 auf die dein Wahlbezirk endet durch eine 9 ersetzt. Solltest du also eigentlich im Wahlbezirk 6100 wählen, aber schon vorab per Briefwahl deine Kreuze gemacht haben, findest du deine Stimme unter dem Wahlbezirk 6109.

Scroll to Top