Was ist in diesem Jahr anders?

Anders als in den Vorjahren wird nunmehr im Gangeszimmer des Bürgerhauses (barrierefrei auch mit dem Aufzug erreichbar) ein zentrales Wahlbüro eingerichtet. Hier haben alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger über den Haupteingang vom Markt aus freien Zugang. Gehbehinderte Wählerinnen und Wähler erhalten nach telefonischer Absprache auch Zugang über den barrierefreien Seiteneingang.

Das Wahlbüro ist zu den üblichen Bürozeiten sowie nach individueller Terminvereinbarung durchgehend geöffnet. Selbstverständlich gelten auch hier die bekannten Abstands- und Hygienevorschriften einschließlich des Tragens eines Mund-Nasenschutzes.

Abstands- und Hygienevorschriften beachten

Für die Wahl am Wahltag in den Wahllokalen sind ebenfalls die Abstands- und Hygienevorschriften zu beachten. Da zusätzliche Aufgaben auf die Wahlvorstände zukommen, wurden diese personell aufgestockt.

Am Eingang der Wahllokale desinfizieren sich die Wähler ihre Hände. Alle Wählerinnen und Wähler sollten einen Mund-Nasenschutz tragen.

Um die Abstandsregelungen zu wahren, steht in jedem Wahllokal lediglich eine Wahlkabine zur Verfügung.  Ein Wahlhelfer sorgt am Eingang für einen geregelten Zugang.

Grundsätzlich soll jeweils nur eine Wählerin/ein Wähler das Wahllokal betreten, ausgenommen natürlich hilfsbedürftige Personen. Alle Wähler/innen sollten ihr eigenes Schreibgerät benutzen. Vorsorglich werden jedoch in allen Wahllokalen Kugelschreiber in ausreichender Anzahl vorgehalten.

Nach jedem Wahlgang werden die Oberflächen der Wahlkabine feucht abgewischt.

Scroll to Top